Aufgaben:

Der Stopselclub Mietraching ist ein Geselligkeitsverein mit der Aufgabe, bodenständige Bräuche zu pflegen und durch regelmäßige Veranstaltungen und Treffen eine dörfliche Gemeinschaft der Ortsansässigen und anderer interessierter Bürger zu fördern und zu erhalten.

Ziele:

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die erhaltenen Spenden und erwirtschafteten Gewinne werden verwendet:

  • zur Unterstützung hilfsbedürftiger Personen,
  • zur Instandhaltung von Kirchen oder anderer öffentlicher Gebäude und Einrichtungen,
  • zur Förderung des Sports, der Jugend- und Altenhilfe,
  • zur finanziellen Unterstützung gemeinnütziger Einrichtungen und gemeinschaftlicher Aufgaben.

Interessantes:

Ein Vereinsmitglied, das seinen Stopsel nicht dabeihat und dabei von anderen Mitgliedern "erwischt" wird, hat pro Nase zwanzig Pfennig (ab 1.1.2002 waren's zehn "Eurocent" und ab März 2012 zwanzig "Eurocent") zu entrichten, und zwar auf der nächsten Mitgliederversammlung. Beim Zahlen dieser Strafen wird immer kräftig aufgerundet - das hat auch seine Berechtigung: Zur Jahreshauptversammlung wird der "Strafenkönig" ermittelt, und der hat's nämlich gut - er wird beim Wirt zu einem ausgiebigen Mahl eingeladen, und dieser kocht bekanntlich sehr gut! Wer seinen Stopsel verschmissen oder verloren hat, muss sich unverzüglich einen neuen anschaffen. Dieser kostet allerdings fünf Euro.

Texte frei aus der Vereinssatzung des Stopselclub Mietraching.