a Ableitner Sepp und da Schenkel Andi bei der ArbeitMittels Kran und Stapler wurde das Mietrachinger «Wahrzeichen» zu Boden gebracht und mit der Kettensäge in Einzelteile zerschnitten. Damit der Maibaumplatz beim Wirt nicht allzulange verwaist bleibt, entschlossen sich die Verantwortlichen des Stopselclubs Mietraching, ein Jahr früher als geplant - heuer am 1. Mai (Ausweichtermin 4. Mai) - einen neuen Baum aufzustellen. Die «Miadakina» sind Männer der Tat, fällten nun das neue «gute Stück», das bereits «geschöpst» (entrindet) an einem sicheren Ort liegt.

Weiterlesen: Maibaum umgeschnitten

0
0
0
s2sdefault

Die Vereinsbaumfäller Nachdem der Bad Aiblinger Bauhof dem Stopselclub die überraschende Mitteilung machte, dass unser 2004er Maibaum aus Sicherheitsgründen in den nächsten Wochen entfernt werden muß, entschloß sich die Vereinsvorstandschaft, heuer doch einen neuen Maibaum aufzustellen.

Jedenfalls wurde gleich für den Samstag beschlossen, im Schönauer Holz nahe Guperding einen neuen Baum auszusuchen und zu fällen. Nach längerer Suche und schwerer Entscheidung wurde nun ein stattliches Exemplar von gut 35 Metern gewählt und umgeschnitten. Leider fiel das Stangerl so unglücklich und mit solcher Wucht zu Boden, daß er bei ca. 25 Metern abknickte.

Die Suche nach einem weiteren Baum gestaltete sich dann eher noch schwieriger, trotzdem konnten die Vereins-Baumfäller einen schönen, gerade gewachsenen Baum erfolgreich zu Boden bringen.

Hier einige Bilder vom Maibaumfällen: 

Der Stockinger Andi in Aktion
Man siehgt den Woid vor lauter Baam kaum Da Roman schaut scho moi wia lang er waar

 

Viele weitere Bilder von diesem Tag in unserer Bildergalerie 

0
0
0
s2sdefault